Die Chaco Region – Rinderland Der Mennoniten


signs

Der Chaco liegt im Nordwesten Paraguays und ist ein großes, politisch stabiles, von Mennoniten kontrolliertes Gebiet. Die Mennoniten – es leben ca. 28,000 in Paraguay – sind Nachkommen einer deutschen christlichen Gruppierung, die vor mehr als 100 Jahren nach Südamerika auswanderte.

Sie schufen 20 Kolonien, die noch heute die Kontrolle über die Region haben – selbst die Schilder sind in deutscher Sprache.

Es handelt sich um traditionell fleißige, zuverlässige und ehrliche Leute mit hohen Arbeitstandard und sehr disziplinierten deutschen Werten. Sie sind die führenden Milcherzeuger des Landes mit 70% der paraguayischen Produktion unter ihrer Verwaltung.

trees
Seit wenigen Jahren haben brasilianische, argentinische und internationale Investoren begonnen, die Region für sich zu entdecken und nach Möglichkeiten in der Landwirtschaft und Viehzucht zu suchen.

Mit einem endlosen Vorrat an unterirdischem Süßwasser, als „Guarani Aquifer“ bekannt und hoher Bodenfruchtbarkeit für Acker- und Weideland können lange jährliche Nutzungsperioden erzielt werden.

Mit seinen reichlichen Niederschlägen ist das Klima sehr förderlich für die Viehzucht!

 

Rain-Chart-german-(2)